Zur Frage einer einheitlichen Erstausbildung

Setzt ein Kind im Rahmen eines dualen Studiums nach erfolgreichem Abschluss eines studienintegrierten Ausbildungsgangs sein parallel zur Ausbildung betriebenes Bachelorstudium fort, kann auch das Bachelorstudium als Teil einer einheitlichen Erstausbildung i. S. des § 32 IV s. 2 EStG in der ab 2012 geltenden Fassung zu werten sein.

Für die Frage, ob sich die einzelnen Ausbildungsabschnitte als integrative Teile einer einheitlichen Erstausbildung darstellen, kommt es darauf an, ob sie in einem engen sachlichen Zusammenhang (z.B. dieselbe Berufssparte, derselbe fachliche Bereich) zueinander stehen und in einem  engen zeitlichen Zusammenhang durchgeführt werden (BFH, Urt. v. 03.07.2014, Az.: III R 52/13).

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein und getaggt als , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Kommentare sind geschlossen.