Vermieter kann bei Verletzung von Kontrollpflichten für Infektion durch Legionellen im Trinkwasser haften

Erkrankt der Mieter einer Wohnung wegen Legionellen im Trinkwasser an einer Lungenentzündung, kann er Ansprüche gegen den Vermieter haben, wenn dieser seiner Pflicht zur Untersuchung des Trinkwassers nicht ausreichend nachgekommen ist. Eine Haftung kommt auch für Fälle in Betracht, die vor dem Inkrafttreten der neuen Trinkwasserverordnung im Jahr 2011 liegen (BGH, Urt. v. 06.05.2015, Az.: VIII ZR 161/14).

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein, Mietrecht und getaggt als , , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Kommentare sind geschlossen.