Keine Einbeziehung Kindschaftsverfahren von Amts wegen in Scheidungsverbund

Ein während eines anhängigen Scheidungsverfahrens durch das Familiengericht eingeleitetes Kindschaftsverfahren kann nicht von Amts wegen, sondern nur auf Antrag eines Ehegatten in den Scheidungsverbund einbezogen werden (OLG Dresden, Beschl. v. 05.06.2014, Az.: 20 WF 439/14).

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein, Familienrecht und getaggt als , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Kommentare sind geschlossen.