Kein Diebstahl geringwertiger Sachen bei Waren im Wert von rund 50 Euro

Der Diebstahl einer Sache im Wert von 47,98 Euro ist nicht mehr als Diebstahl einer geringwertigen Sache anzusehen. Wesentliche Frage des Verfahrens war, ob Sachen von geringem Wert gestohlen wurden. Der Angeklagte berief sich erfolglos auf eine Anpassung der alten 50-DM-Obergrenze (OLG Oldenburg, Urt. v. 02.12.2014, Az.: 1 Ss 261/14)

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein, Strafrecht und getaggt als . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Kommentare sind geschlossen.