Gesamthänderische Bindung des Nachlassvermögens

Die Übertragung der Erbanteile auf eine Bruchteilsgemeinschaft führt nicht zur Beendigung der gesamthänderischen Bindung des Nachlassvermögens bzw. zum Untergang der Erbanteile (OLG Thüringen, Beschl. v. 16.06.2014, Az.: 3 W 184/14).

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein, Erbrecht und getaggt als , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Kommentare sind geschlossen.