EU-rechtswidriges Sportwettenmonopol besteht faktisch fort – Keine Verfolgung von Sportwettenvermittlern

Das von der deutschen Rechtsprechung als europarechtswidrig beurteilte Sportwettenmonopol besteht faktisch fort und hindert eine Sanktionierung privater Sportwettenvermittler. Die “Experimentierklausel” im reformierten Glücksspielstaatsvertrag habe die Unvereinbarkeit des vormaligen Staatsmonopols mit dem freien Dienstleistungsverkehr nicht behoben (EuGH, Urt. v. 04.02.2016, Az.: C-336/14).

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein und getaggt als , , , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Kommentare sind geschlossen.