“Co-Mutter”-Eigenschaft von Ehefrau der Kindesmutter nach südafrikanischem Recht ist in Deutschland anzuerkennen

Die gesetzliche Regelung im südafrikanischen Recht, nach der bei einer gleichgeschlechtlichen Ehe die Ehefrau der Mutter mit der Geburt kraft Gesetzes zweiter Elternteil (“Co-Mutter”) des Kindes wird, ist in Deutschland anzuerkennen. Weder greife die “Kappungsgrenze” für eingetragene Lebenspartnerschaften ein noch verstoße die südafrikanische Eltern-Kind-Zuordnung gegen den ordre public (BGH, Beschl. v. 20.04.2016, Az.: XII ZB 15/15).

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein, Familienrecht und getaggt als , , , , , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Kommentare sind geschlossen.