Tag-Archiv: Rückabwicklung

Sparkasse Gießen zu Schadensersatz und Rückabwicklung eines Hannover Leasing Fonds 165 verurteilt

Wegen unterbliebener Aufklärung über Provisionen in der Form von Rückvergütungen (sogennantes Kick-back) wurde die Gießener Sparkasse zu Schadenersatz und Rückabwicklung eines geschlossenen Immobilienfonds Hannover Leasing Fonds 165 verurteilt (LG Gießen, Urt. v. 29.07.2016, Az.: 2 O 128/16, nicht rechtskräftig).

Veröffentlicht in Allgemein, Bank- u. Kapitalmarktrecht | Getaggt , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Sparkasse Gießen zu Schadensersatz und Rückabwicklung eines Hannover Leasing Fonds 165 verurteilt

“Frühestens”-Widerrufsbelehrung in Immobiliendarlehen der Sparkasse fehlerhaft

Die Hamburger Sparkasse hat einen 2015 widerrufenen Immobiliendarlehensvertrags von 2008 rückabzuwickeln. Die “Frühestens”-Widerrufsbelehrungen der Sparkasse seien fehlerhaft, da sie nicht den gesetzlichen Anforderungen genügten (LG Hamburg, Urt. v. 04.08.2016, Az.: 321 O 10/16).

Veröffentlicht in Allgemein, Bank- u. Kapitalmarktrecht | Getaggt , , , , , | Kommentare deaktiviert für “Frühestens”-Widerrufsbelehrung in Immobiliendarlehen der Sparkasse fehlerhaft

Landesbank Baden-Württemberg erneut zu Rückabwicklung eines Verbraucherimmobiliendarlehens verurteilt

Das Landgericht Stuttgart hat die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) erneut wegen einer fehlerhaften Widerrufsbelehrung zur Rückabwicklung eines Verbraucherimmobiliendarlehens verurteilt. Die Widerrufsbelehrung enthielt danach einen unnötigen Abschnitt, der gegen das Deutlichkeitsgebot verstieß und die Verbraucher verunsicherte (LG Stuttgart, Urt. v. 20.05.2016, Az.: … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Allgemein, Bank- u. Kapitalmarktrecht | Getaggt , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Landesbank Baden-Württemberg erneut zu Rückabwicklung eines Verbraucherimmobiliendarlehens verurteilt

Käufer darf bei Rücktritt vom Fahrzeugkauf Vertragsrückabwicklung “zu Hause” einklagen

Ein Käufer, der vom Kaufvertrag eines ihm bereits überlassenen Fahrzeugs zurücktritt, darf die Vertragsrückabwicklung regelmäßig an dem für seinen Wohnsitz zuständigen Amts- oder Landgericht einklagen und ist nicht verpflichtet, den Prozess am Wohn- oder Geschäftssitz des beklagten Verkäufers zu führen (OLG … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Allgemein | Getaggt , , , , | Kommentare deaktiviert für Käufer darf bei Rücktritt vom Fahrzeugkauf Vertragsrückabwicklung “zu Hause” einklagen

Bauträger muss Eigentumswohnung wegen verbauten “Skyline-Blicks” zurücknehmen

Ein Bauträger muss eine Eigentumswohnung in Frankfurt am Main gegen Rückzahlung des Kaufpreises zurückzunehmen, weil der den Käufern zugesagte “Skyline-Blick” nachträglich verbaut worden war (Az.: 3 U 4/14). Das Urteil kann mit der Nichtzulassungsbeschwerde beim Bundesgerichtshof angegriffen werden (OLG Frankfurt, … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Allgemein | Getaggt , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Bauträger muss Eigentumswohnung wegen verbauten “Skyline-Blicks” zurücknehmen

Pkw-Kaufvertrag kann wegen fehlenden Aschenbechers rückabzuwickeln sein

Wird im Kaufvertrag über einen Pkw vereinbart, dass das Fahrzeug mit einem fest installierten und beleuchteten Aschenbecher ausgestattet ist, so ist das Auto bei Fehlen des Aschenbechers zurückzunehmen und der Kaufpreis zu erstatten. So ist eine Toyota-Vertragshändlerin zur Rücknahme eines … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Allgemein | Getaggt , , | Kommentare deaktiviert für Pkw-Kaufvertrag kann wegen fehlenden Aschenbechers rückabzuwickeln sein